Über mich

Ich bin Hobbyfotograf und fasziniert unter anderem von der Panorama-Fotografie.

Bei der Entwicklung und Umsetzung der Entwicklung des „hellno360°“ kam mir natürlich meine Ausbildung zum CNC-Dreher-Meister sehr zugute. Schon in dritter Generation betreibt die Familie einen Zerspanungsbetrieb in Velbert. So hatte ich Zugriff auf Know-How, Maschinen, Materialien und Teile, die notwendig waren. Stolz bin ich vor allem auf das, was man nicht sieht. Denn im Inneren des „hellno360°“ verbergen sich Dichtungen und Laufflächen, die andere Nodalpunktadapter nicht bieten. Daher kann ich auch die hohe Qualität unter den schon  genannten widrigen Bedingungen gewährleisten.

Nicht nur die Entwicklung, sondern auch die Fertigung unterliegt daher meiner eigenen strengen Kontrolle und der Kontrolle von Fotografen, die den „hellno360°“ auf Herz und Nieren getestet haben. An dieser Stelle vielen Dank dafür.

Die Entwicklung bezieht sich auf das Schienensystem und die eigentlichen Drehköpfe. Alle wichtigen Teile des „hellno360°“ sind selbst entwickelt und in Deutschland gefertigt mit höchster Präzision.


Zurück zur Startseite